Geschichte der Trachtenkapelle Hohenmirsberg e.V. (Die Zusammenfassung unserer Geschichte soll nur einen groben Einblick in unsere Vergangenheit geben, es ist also kein umfassender Bericht!) Die Anfänge Die Trachtenkapelle Hohenmirsberg hat ihre Ursprünge bereits im 19. Jahrhundert. 1890 wurde nach den Aufzeichnungen eine kleine Kapelle gegründet, die hauptsächlich bei kirchlichen Festen spielte, daneben aber auch bei Kirchweihen und sonstigen weltlichen Festen auftrat. Näheres über die Personen und die Größe der Kapelle ist aber nur wenig bekannt. So wurde bis zum Zweiten Weltkrieg gespielt, der durch Not und den Verlust einiger Musikanten zu einer Unterbrechung führte.   Wiedergründung 1953 wurde die Kapelle von neun interessierten Musikanten wiedergegründet, Dirigent war zu dieser Zeit der Musiker Otto Mahler. Nachdem man anfangs nur Kirchenmusik machte, spielte man ab 1956 auch wieder zum Tanz auf. 1997 konnte der Ausbau eines eigenen Vereinsheimes realisiert werden. (siehe “Unser Vereinsheim”) 2002 und 2008 bekamen wir auch die Möglichkeit in den USA auf mehreren Volksfesten und als Höhepunkt bei der Steubenparade in New York zu spielen. Desweiteren durften wir 2008 im Rahmen unserer Reise einen 3 Tägigen Kurzurlaub auf Miami genießen Die Kapelle heute Nach mehr als 50 Jahren ununterbrochenen Musizierens zählt die Kapelle heute 26 aktive Musikanten. Innerhalb der Gruppe gibt es eine gute Mischung aus Alt und Jung, das Durchschnittsalter beträgt etwa 30 Jahre. Allen gemeinsam ist die Freude an musikalischer Betätigung und einem gemütlichen Beisammensein innerhalb der Gruppe. (siehe "Unsere Kapelle") Wir hoffen, dass es noch viele Jahre so weitergeht. Klicken zum vergrößern